Kurzbiographien
Oberösterreichischer Ensembles


AIROFLOTT
Blechbläsermusik der besonderen Art.
Besetzung : 6 Trompeten 4 Posaunen 4 Hörner Tuba 2 Schlagzeug und Percussion 1 Dirigent.
Das Ensemble wurde 1996 von dem Trompeter Fritz Handlbauer gegründet. Zahlreiche Auftritte , unter anderem im Rahmen des Anton Bruckner - Gedenkjahres in der Stiftskirche Kremsmünster. Das Ensemble hat sich besonders der sinfonischen Musik verschrieben , und spielt vorwiegend eigene Arrangements , die im Handel nicht erhältlich sind. Durch die Kombination von Stabspielen (Vibraphon , Marimbaphon) und alle möglichen Arten von Dämpfern entstehen äußerst interessante Klangkreationen. Die Musik von J. S. BACH und ANTON BRUCKNER einmal ausschließlich von Blechbläsern interpretiert, stellt sicherlich ein außergewöhnliches Hörerlebnis dar. Einem interessanten Konzertabend steht also nichts mehr im Weg

Kontakt:
Fritz Handlbauer
4641 Steinhaus 134
Tel.: 07242/27264 od. 0676/4619916
e-mail: f.handlbauer@eduhi.at

zurück zum Verzeichnis


ALL PERCUSSION
Wolfgang Reifeneder, Michael Mitterlehner, Herwig Stieger, Ewald Zach und Albin Zaininger

All Percussion sind fünf professionelle Schlagzeuger aus Oberösterreich und Salzburg, die seit 1994 im Ensemble auftreten. Darunter Konzerte mit Timna Brauer, Günther Voglmayr, Cornelia Giese u.v.a.. Gespielt werden hauptsächlich Eigenkompositionen (Jazz, Bodycussion, auf Fässern und Schachteln usw.) und folkloristische Bearbeitungen (afrikanisch, orientalisch) erfolgreiche Auftritte im Linzer Brucknerhaus, beim Welser Jazzfestival, bei der Ars Electronica u.a.). Im Dezember 2000 wurde ein Video (CD-Rom) von All Percussion angefertigt, das bei Bedarf unter folgender Adresse angefordert werden kann.

Kontakt:
Mag. Wolfgang Reifeneder
Leombach 83
4621 Sipbachzell
Tel.: 07240/8101
e-mail: reifeneder.wolfgang@yline.com

zurück zum Verzeichnis


BRUCKNER´S UNLIMITED

Kontakt:
Karlheinz Schmid
Tel: 0699/10250600
e-mail: kh.schmid@eduhi.at

weitere Informationen unter http://www.bruckners.at

zurück zum Verzeichnis


Duo Fresacher - Karlinger
Gernot Fresacher - Klarinette, Werner Karlinger - Harfe

Mit unserer äußerst seltenen Kammermusikformation versuchen wir den traditionellen Konzertrahmen zu überschreiten, um in der so gewonnenen Weite neue, ungewöhnliche Klangwelten zu suchen.

Ein Konzert mit uns ist ein Eintauchen in unterschiedliche Stile, Epochen und Stimmungen, vorgetragen mit Kompetenz, Humor und Harmonie. In unseren Konzerten spannen wir einen Bogen vom Barock bis zur Romantik, aber auch große Opernarien oder virtuose Bravourstücke stehen ebenso auf den Programmen wie für uns Komponierte Werke.

Kontakt:
Gernot Fresacher
Am Südgarten 82
4060 Leonding

Tel/Fax: +43 – (0)732 – 67 35 34
Mobil: +43 – (0)699 – 1067 3534
e-mail: g.fresacher@utanet.at

weitere Informationen unter http://www.gernotfresacher.at

zurück zum Verzeichnis


DuoSkop

Judith Lehner  –  Klarinette, Stimme (Sopran)

1977 in Grieskirchen geboren;
absolvierte das Musikgymnasium Linz (Matura 1996)
Studium (Klarinette) am Brucknerkonservatorium Linz bei Prof. Mag. Gerald Kraxberger.
Studium Sologesang am BK Linz bei Prof. Birgit Greiner.
1999 Diplom Klarinette mit Auszeichnung.
2000 IGP-Diplom Gesang mit Auszeichnung.

2000-2002 Studium Klarinette in der Meisterklasse Ernesto Molinari an der Hochschule für Musik und Theater in Biel/Schweiz.
Meisterkurse bei H. Klug, M. Riessler und E. Molinari.

Mehrfache Preisträgerin österreichischer Wettbewerbe (u.a. 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 1993; 1. Preis bei „das Podium“ in Linz 1997)

Intensive Beschäftigung mit Neuer Musik als Sängerin und Klarinettistin. Zahlreiche Uraufführungen. Konzert- und Kammermusiktätigkeit mit div. Ensemles und Orchestern (clarinet reaction, ensemble reconsil vienna, DuoSkop, Zaboitzeff & Crew (Brucknerfest 2002), Klangforum Wien, u.a. )


Petra Stump  –  Klarinette

geboren 1975 als Vorarlbergerin in Grabs/ Schweiz;
begann das Klarinettenstudium 1989 bei Herrn Georg Vinciguerra am Landeskonservatorium Feldkirch.
1994-2002 Studium Klarinette an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Herrn Johann Hindler.
Nach einem zweijährigen Auslandsstudium bei Harry Sparaay am Conservatorium van Amsterdam erhielt sie 1999 ihr Diplom für Bassklarinette mit Auszeichnung.
1999-2002 studierte sie als Schülerin von Ernesto Molinari an der Hochschule für Musik und Theater in Biel/CH.
Meisterkurse bei A. Brandhofer, H. Klug und E. Molinari runden ihre bisherige Ausbildung ab.

2001 erhielt sie den 1. Preis beim Chain Concours/CH (Interpretationswettbewerb für zeitgenössische Musik). Weiters folgte eine Einladung zur Vierten Academie de musique du XXeme siecle in Paris mit dem Ensemle InterContemporaine.
Ensembles wie das Klangforum Wien, Neue Oper Wien, Ensemble Online, Ensemble artresonanz, DuoSkop, Komponistengruppe Gegenklang und TICOM, Tiroler Ensemble für zeitgenössische Musik, zählen sie zu ihren regelmäßigen Mitwirkenden.
Weiters war sie bereits bei zahlreichen Festivals wie, den Salzburger Festspiele, Wien Modern, Hörgänge, Wiener Festwochen, Nuovi Spazi Roma, Musica Contemporanea Alicante, Steirischer Herbst, Biennale Bern und dem Musikfestifal Davos/CH, vertreten.

Seit 1997 beschäfigt sich Petra Stump schwerpunktmäßig mit zeitgenössischer, elektronischer und improvisierter Musik, wobei ihre Vorliebe der Bassklarinette und dem Bassetthorn gilt.


Kontakt:
Judith Lehner
e-mail: judith.lehner@gmx.at

zurück zum Verzeichnis


EUREGIO BRASS QUINTETT

5 Blechbläser aus den Reihen des "Euregio Symphonieorchesters" (Österreich-Tschechien-Deutschland) präsentieren ihre Programmvielfalt KLASSISCH-MODERN-UNTERHALTSAMEN . Internationale Konzerterfolge bestätigen Qualität, Perfektion und Unterhaltungswert in zahlreichen Musikstilen der vergangenen 500 Jahre.

Kontakt:
Mag. Franz Wagnermeyer
Tel. & Fax: 0043/(0)7719/8520
e-mail: fuh.wagnermeyer@utanet.at

zurück zum Verzeichnis


ENSEMBLE LENTIA NOVA

Das „Ensemble Lentia Nova“ wurde im Jahr 2004 von Michael Wahlmüller gegründet. Anlass zur Gründung war ein Gedenkkonzert in der Karwoche im Altomontesaal des Stiftes St. Florian für den im Herbst 2003 verstorbenen Komponisten Augustinus Franz Kropfreiter. Aus diesem Anlass führte das Ensemble gemeinsam mit einer Uraufführungskomposition des oberösterreichischen  Komponisten Wolff Dietrich Gasztner, Kropfreiters „Altdorfer Passion“ vor dem Flügelaltar des Donauschulen- Malers Altdorfer auf. Weitere Aufführungen folgten bereits kurz darauf. (Uraufführung der Kantate „Das sanfte Gesetz“ von Michael Wahlmüller, Auftragskomposition für das Stifterjahr 2005). Das Ensemble versucht seit seiner Gründung vor allem zeitgenössische Musik zu fördern, berücksichtigt aber in seiner Programmgestaltung auch die musikalische Tradition. Das Ensemble setzt sich aus Musikern aus dem oberösterreichischen Raum zusammen und wird je nach Notwendigkeit kammermusikalisch oder orchestral besetzt. Ständiger künstlerischer Leiter, aber auch Cellist bei kammermusikalischen Aufführungen ist Michael Wahlmüller. Das Ensemble spielt jährlich an die zwölf Konzerte. Jährlich fixe Auftritte gibt es dabei in der Kirche des Ordens der Elisabethinen. Die letzten größeren Auftritte waren: UA der Elisabeth- Kantate von Michael Wahlmüller, zwei Aufführungen des Mozart Requiems in Linz und Wien, Lange der Kirchen in Wien, Schubertiade Wels. Seit der Saison 2009/ 2010 spielt das Ensemble auch jährlich zwei Konzerte innerhalb der von Michael Wahlmüller gegründeten Konzertreihe „Albertus Magnus Konzertreihe“.

 

Kontakt:
Michael Wahlmüller

Kleinwört 52

4030 Linz

Tel: 0043/(0)676/ 81419562

wmm@ph-linz.at

Website: www.lentianova.at

zurück zum Verzeichnis


K.O.-L.L. - Kammer.Orchester.-Linz.Land.

Das K.O.-L.L. - Kammer.Orchester.-Linz.Land. besteht seit Herbst 2000 und setzt sich aus jungen Streichern des Großraums Linz zusammen. Je nach Programmwahl wird das Orchester mit Gästen anderer Instrumentengruppen erweitert. Beinahe alle K.O.-L.L.-Mitglieder sind Preisträger von "Prima la Musica", die bereits viel Erfahrung im Ensemblespiel mitbringen, sodass es dem jungen Orchester möglich ist, weitgehend ohne Dirigenten aufzutreten. Künstlerisch und organisatorisch wird das Ensemble von Peter Aigner und Elisabeth Ragl betreut. Folgende Auftritte hat das Orchester in den letzten Monaten absolviert: Musikalischer Spaziergang im Linzer Schloss, ein Konzert für Freunde des Linzer Musiktheaters, Paradiesball in der Landesgalerie O.ö. Die StimmführerInnen des K.O.-L.L. sind die Mitglieder des Wa(h)l-Kür-en-Quartetts Julia Kürner, Maria Wahlmüller - 1./2. Violine, Sophie Wahlmüller - Viola, Lisa Kürner - Violoncello. Dieses Streichquartett hat am 5. März 2001 bei Prima la Musica einen Ersten Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in Graz erhalten.

Kontakt:
Elisabeth Ragl
Sierninger Str. 111, A- 4400 Steyr
Tel./Fax.: 07252-74475
e-mail: e.ragl@eduhi.at
oder:
Peter Aigner
Starhembergstr. 56
A-4020 Linz
Tel/Fax: ++43/(0)732/607555
Mobil: ++43/(0)664/4143969
e-mail: pe.aigner@eduhi.at

weitere Informationen unter http://home.eduhi.at/member/k.o.-l.l/

zurück zum Verzeichnis


Linzer SaxophonQuartett

Das "Linzer Saxophonquartett" sind vier Musiker, die sich dem "klassischen" Saxophon verschrieben haben und dessen Vorzüge voll ausschöpfen. Ein besonderes Anliegen des Ensembles ist es, Werke zeitgenössischer österreichischer Komponisten zur Aufführung zu bringen. Dennoch umfaßt das Repertoire neben Originalliteratur auch Transkriptionen aus der Klassik, dem Jazzbereich und der Unterhaltungsmusik. Das LSQ garantiert so ein abwechslungsreiches Programm, das sich von herkömmlicher Kammermusik abhebt und beim Publikum im In- und Ausland regen Anklang gefunden hat.

Kontakt:
Peter Rohrsdorfer
Teichstraße 13
4753 Taiskirchen im Innkreis
Tel.+ Fax. ++43 7764/8474 oder ++43 664/2535790
e-mail: lsq@utanet.at

zurück zum Verzeichnis


PAINTED HARMONY

Das 1996 gegründete Duo, schlägt mit seiner ungewöhnlichen Besetzung - Mundharmonika und Gitarre - musikalisch einen neuen Weg ein. Deutlich wird dies auch an der Programmgestaltung: bisher nie gehörte Arrangements bekannter Werke wechseln sich ab mit Eigenkompositionen und mit Werken, die eigens für das Duo geschrieben wurden.
Wohl einzigartig sind die in den Konzerten spontan erfundenen Improvisationen über Themen, die vom Publikum gestellt werden.
1997 feierte das Duo einen großen Erfolg vor 1000 Zuhörern anlässlich seines Gala-Auftritts beim World-Harmonica-Festival in Trossingen/D. Weitere Konzerteinladungen folgten: Linz/Brucknerhaus, Salzburg/Aspekte Festival, Radio Kulturhaus/Wien, Leipzig/Das außergewöhnliche Konzert, u.a.
Von PAINTED HARMONY existieren Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie zwei CDs.

MARIA WOLFSBERGER
geb. 1973; mehrere 1. Preise (Jersey/GB, Helmond/NL, Detroit/USA, Trossingen/D), zwei Weltmeistertitel. Nach ihren Wettbewerbserfolgen unternahm sie 1993 eine dreiwöchige Japan-Tournee. 1995 Mitwirkung an einem Dokumentarfilm über die Mundharmonika in Los Angeles.
   
SIEGFRIED STEINKOGLER
geb. 1968; Konzertgitarrist (Studien am Mozarteum bei Barna Kováts und Eliot Fisk, Diplom mit Auszeichnung im Konzertfach) und Komponist (Studien bei Gerhard Wimberger, Diplom mit Auszeichnung). Talentförderungsprämie des Landes OÖ (1998), Staatsstipendium der Republik Österreich (2000) und weitere Kompositionspreise.

Kontakt:
Siegfried Steinkogler
e-mail: s.steinkogler@aon.at


zurück zum Verzeichnis


QUARTETT DIAGONAL
Wolfhart Schuster 1. Violine Sabine Reiter-Posch, 2. Violine Peter Aigner, Viola Norbert Prammer, Violoncello

Im Jahr 1996 gegründet, folgte schon im darauffolgenden Jahr das erfolgreiche Debut im Linzer Brucknerhaus. Einladungen von Veranstaltern aus ganz Österreich und Deutschland wurden vom QUARTETT DIAGONAL gerne entgegengenommen. Begeisterte Pressestimmen zeugen von der hohen Qualität, die sich das junge Ensemble in so kurzer Zeit erarbeitet hat. Einer der Höhepunkte in der bisherigen Tätigkeit war die musikalische Umrahmung einer Ministerkonferenz anläßlich der österreichischen Präsidentschaft der EU im Jahr 1998. Im erst vierten Jahr seines Bestehens kann das Ensemble bereits auf ein vielschichtiges Repertoire verweisen, das in der Zukunft kontinuierlich erweitert wird. In der Saison 1999/2000 debutierte das QUARTETT DIAGONAL im Grazer Stefaniensaal, (dabei kam es zur erstmaligen Zusammenarbeit mit dem Pianisten Markus Schirmer), weiters gibt es eine Einladung der italienischen Mozartvereinigung (Konzerte in Rom, Cagliari und Sassari), und als eines von vier österreichischen Ensembles wurde das QUARTETT DIAGONAL für eine neue Konzertreihe nach Kiew eingeladen und wird in der dortigen Philharmonie gastieren. In der Saison 2000/2001 gestaltet das QUARTETT DIAGONAL seinen ersten Zyklus, im Schloß Traun bei Linz wird das Ensemble in der Reihe "Streichquartett International³ Werke aus jeweils einem Land in drei Konzerten zur Aufführung bringen.

Kontakt:
Peter Aigner
Starhembergstr. 56
A-4020 Linz
Tel/Fax: ++43/(0)732/607555
Mobil: ++43/(0)664/4143969
e-mail: pe.aigner@eduhi.at


zurück zum Verzeichnis


SCHMITTTRIO

karlheinz schmid: ts, ss
mike kreuzer: p, keyb
ewald zach: dr, perc


Kontakt:
Karlheinz Schmid
Breinbauerweg 8
A-4040 Linz
Tel: +43/(0)699/10 250 600

weitere Informationen unter http://www.schmidmusic.com

zurück zum Verzeichnis


SOUND-INN-BRASS
Blechbläserensemble

Das Ensemble wurde 1997 gegründet und besteht vorwiegend aus Musikern des INNviertels sowie Mitgliedern des Brucknerorchesters, Camerata Academica Salzburg, Stadttheater Passau u.a. Die Besetzung mit 12 Bläsern (Trompeten,Hörner, Posaunen,Tuba) und Schlagwerk bietet vielfältige Möglichkeiten, klassische Musik bis hin zu Jazz und zeitgenössischer Musik,sowie eigene Kompositionen und Arrangements mit offenen Grenzen dem Publikum darzubieten. Virtuosität, Humor und Präzision verbunden mit Klangreinheit und Musikalität prägen die Auftritte des Ensembles. Erfolgreiche Auftritte wurden bereits absolviert in Passau, Designcenter & Posthof Linz, Kitzbühel, Millstatt u.a.

Kontakt:
Mag. Hubert Gurtner
Vormarkt Gurten 31
4982 Obernberg/I
e-mail: sound-inn-brass@aon.at

weitere Informationen unter http://sound-inn-brass.cultus.net

zurück zum Verzeichnis


ENSEMBLE SPEKTREN

Das ENSEMBLE SPEKTREN (lat. für Bild, Erscheinung) wurde 1996 vom Komponisten Helmut Schmidinger zusammen mit dem Klarinettisten Werner Mayrhuber mit der Zielvorstellung gegründet, in bestmöglicher Weise ein "Bild" verschiedenster "Erscheinungsformen" zeitgenössischen Komponierens zu geben.
Auch in der Musik unserer Zeit, die im Mittelpunkt unseres Repertoires steht, wird der Zuhörer nach der anfänglichen grauen Monochromie verschiedenste Linien und Strömungen unterschiedlichster Intensität und Färbung erkennen - daher haben wir im Titel bewusst die Mehrzahl (Spektren) gewählt. Um der Bandbreite gegenwärtigen Musikschaffens gerecht zu werden, laden wir projektbezogen weitere Gäste ein.
Einer unserer Schwerpunkte ist die Aufführung von Werken oberösterreichischer Komponisten wie Gerald Resch, Ludwig Nussbichler, Fridolin Dallinger, Rudolph Jungwirth, Hannes Raffaseder, Wolfgang Suppan, Helmut Eder, Augustinus Franz Kropfreiter, Helmut Schmidinger, Johannes Prischl, ...

Kontakt:
Helmut Schmidinger
Lannerstraße 27
4600 Wels
Fon & Fax: 07242-910771
e-mail: schmidinger@litmus.at
oder:
Werner Mayrhuber
Ziegelholz 11
4550 Kremsmünster
Fon & Fax: 07583-7967
e-mail: w.mayrhuber@utanet.at

weitere Informationen unter http://www.litmus.at/ensemblespektren

zurück zum Verzeichnis


SPRING STRING QUARTETT
Christian Wirth - Violine, Marcus Wall - Violine, Julian Gillesberger - Viola, Stephan Punderlitschek - Violoncello

Ein Streichquartett auf unkonventionellen Pfaden, unterwegs in Jazz, Pop, Rock.

Kontakt:
Christian Wirth
Mobil: ++43/(0)664/3756450
e-mail: c.wirth@eduhi.at

weitere Informationen unter http://www.ssq.at

zurück zum Verzeichnis


TAGWERKER

Das Projekt "Tagwerker" ist eine Plattform für junge Schlagwerkschüler, denen die Möglichkeit geboten wird im Musikbusinessbereich (Bühnenauftritt, das Zusammenspiel in der Gruppe, Studioaufnahmen etc.) Erfahrungen zu sammeln. Der Gründer und Leiter des Projektes "Tagwerker" Gottfried Haimel, der selbst seit Jahrzehnten als Komponist und Musiker tätig ist und eine neue Lehrmethode "Rhythmiklehre ohne Noten" entwickelt hat, bietet damit den talentiertesten und fleißigsten Schülern und Schülerinnen eine zusätzliche Ausbildung.

Kontakt:
Gottfried Haimel
e-mail: gottfried.haimel@aon.at

weitere Informationen unter http://www.musicproduction.at/tagwerker

zurück zum Verzeichnis


TALKING MALLETS
Albin Zaininger - Marimba, Vibraphon Markus Lindner - Marimba, Percussion Herwig Stieger - Percussion

"Talking Mallets" will mit ihrem Spiel das Holz der Marimba und das Metall des Vibraphones im wahrsten Sinne des Wortes "zum sprechen" bringen. Die klangliche und rhythmische Vielfalt der lateinamerikanischen, arabischen, afrikanischen, bulgarischen, ... Percussionwelt sorgt für die nötige Würze und schafft zusätzliche Klanglandschaften. Die außergewöhnliche Besetzung bzw. das ungewöhnliche Instrumentarium dieses Ensembles ermöglicht den Zugang zu neuen sowie fremdartigen Klängen und Hörerlebnissen. Das Repertoire spannt einen weiten Bogen von E-Musik, folkloristischen Bearbeitungen bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Die drei Musiker von Talking Mallets unterrichten alle im OÖ Landesmusikschulwerk.

Kontakt:
Markus Lindner
Am Kopenberg 3
4291 Lasberg
Tel.: 07947/6451
Mobil: 0664/3450815
e-mail: ma.lindner@eduhi.at

zurück zum Verzeichnis


VALENTIN TRIO
Christoph Bitzinger - Violine, Mitsuaki Vorraber - Violoncello, Ayako Ono - Klavier

Das Repertoire umfaßt die Werke der Wiener Klassik sowie die der Romantik. Kompositionen dieses Jahrhunderts stehen ebenfalls auf unseren Programmen. Jedoch versuchen wir immer, auf die Wünsche des Veranstalters einzugehen. Ganz besonders stolz sind wir derzeit auf ein Klaviertrio, das der Komponist Augustinus Franz Kropfreiter für uns im März 1999 geschrieben und gewidmet hat, welches wir beim "Waldviertler Musiksommer" uraufgeführt haben, und welches wir in der Nationalbibliothek in Wien präsentieren haben. Im Sommer 2000 haben wir mit diesem Werk bei der Passauer Firma Symicon eine CD eingespielt. Pressestimmen loben die Aufnahme in höchsten Tönen.
OÖ Nachrichten - Wunderbare Klangfülle: Die CD insgesammt ist ein vorzüglicher Erstling. Neben Virtuosität und inhaltlich höchst pointierter Gestaltungskraft beeindruckt das Ensemble auch durch die wunderbare, samtene Klangfülle der beiden historischen Streichinstrumente aus dem tschechisch-slowakischen Raum.
NÖ Nachrichten - Der Silberling ist schlichtweg ergreifend. Eine höchst empfehlenswerte Disk aus St.Valentin.

Kontakt:
e-mail: bitzinger@utanet.at

weitere Informationen unter: http://www.ooestv.at/valentin_trio.htm

zurück zum Verzeichnis


Vokalsextett StandART
Eva Maria BÜCHL-POSCH, Sopran Maria LANDERTSHAMMER, Alt Ingmar FREUDENTHALER, Tenor Erland M. FREUDENTHALER, Tenor Christian LANDL, Bariton Josef SCHROLL, Baß

Das Vokalsextett StandART wurde von Ingmar Freudenthaler im September 1988 gegründet. Das Ensemble welches in der derzeitigen Besetzung seit 1995 singt, besteht aus 2 Frauen- und 4 Männerstimmen: Die musikalische Ausbildung der 6 Musiker ist vielfältig, und reicht von Instrumental- und Gesangspädagogik, Chorleitung bis hin zu Diplomen in Dirigieren und Komposition. Das Sextett widmet sich verstärkt der zeitgenössischen ( Kirchen-)Musik sowie der gehobenen U - Musik in anspruchsvollen Arrangements. Erweitert werden die Konzertprogramme durch Musik der Romantik sowie Gospels und Spirituals. Einen festen Platz im Repertoire haben eigene Arrangements ( Erland M. Freudenthaler, Ingmar Freudenthaler) sowie Kompositionen von Erland M. Freudenthaler. Bei Seminaren, Aufführungen und ORF-Produktionen zeitgenössischer Musik (darunter zahlreiche Uraufführungen) arbeitete das Ensemble u.a. mit Colin Mason, und HK Gruber ("die reihe") zusammen. ( z.B. Johannes-Passion von Arvo Pärt, UA der Gebete von Helmut Rogl, UA im ORF Wien: Die nun säen in Tränen von Erland M. Freudenthaler)

Kontakt:
Ingmar Freudenthaler
Simlingfeld 16
A-4210 Engerwitzdorf
Tel.: ++43/(0)7235/62052
Mobil: ++43/(0)676/4238838
e-mail: Ingmar.Freudenthaler@ooe.gv.at
oder:
Erland M. Freudenthaler
Beethovenstraße 19
A-4020 Linz
Tel.: ++43/(0)732/668643
Mobil: ++43/(0)676/5103677
e-mail: e.freudenthaler@eduhi.at

zurück zum Verzeichnis


ENSEMBLE WELS

Das Ensemble Wels ist eine Gemeinschaft von Musikern, die seit 10 Jahren besteht und jährlich Kammermusik - Konzerte in unterschiedlichen Formationen spielt. Üblicherweise sind 5 Instrumente beteiligt: Flöte, Violine, Viola, V-cello, Gitarre.

Kontakt:
Michael Hazod
Gölsdorfstr. 13
4600 Wels
e-mail: m.hazod@eduhi.at

zurück zum Verzeichnis


Eintragungen:
Wenn Sie in das Verzeichnis der Ensembles aufgenommen werden wollen,
so wenden Sie sich bitte an: office@klangfluss.at
(Namen, Adresse und kurzen Lebenslauf (max. 150 Wörter) sind anzugeben!)